Download

EVELINE HALL
Biografie

Eveline Hall wurde 1945 in Berlin geboren und wuchs in Hamburg auf. Ihre Mutter war Tänzerin, ihr Vater Schauspieler Kurt Klopsch („Stahlnetz“, „Tatort“). Gerade eingeschult, entdeckt Eveline Hall ihre Liebe zum Ballett, der sie die nächsten 18 Jahre ehrgeizig nachgeht. Bereits im zarten Alter von acht Jahren verdient sie ihr erstes Geld als Ballerina. Später tanzt sie als Solotänzerin an der Hamburger Staatsoper, ihre Mentoren sind Peter von Dyk und Rolf Liebermann - sie zeigen ihr, wie sie immer wieder das Beste aus sich herausholt, um etwas Großes auf die Bühne zu bringen. Missgunst und Anfeindungen anderer bestimmen aber auch ihren Alltag. Fast erleichtert erkennt sie mit Anfang 20 während eines Balletturlaubs in Südfrankreich, dass das Leben neben dem Tanz noch andere Freuden für sie bereit hält. Sie kehrt dem Ballett den Rücken und geht als Showgirl nach Las Vegas. Später arbeitet sie als Schauspielerin auf verschiedenen Bühnen – in Basel, Hamburg, München und Straßburg. Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt sie vor gut zehn Jahren zurück nach Hamburg zu gehen, wo sie seitdem gemeinsam mit ihrer Mutter lebt. In diesem Buch berichtet sie von ihrer Zeit mit Rolf Liebermann und Peter Striebeck, mit den Bluebells und Elvis Presley, mit Patrick Demarchelier, Michael Michalsky und Ellen von Unwerth. Eveline Hall ist vieles. Und sie hat eine Menge zu erzählen, wie ihr eindrucksvoller Lebenslauf beweist: Aufgewachsen im Nachkriegsdeutschland, erzogen sie ihre Eltern zur Emanzipation. Eveline entschied sich bewusst gegen Rollenklischees und Kinder bzw. für Karriere und Selbstverwirklichung. Sie lebte ihren Traum, wanderte von Hamburg nach Las Vegas aus. Ihre interkulturelle Ehe mit Cherokee-Indianer David Hall scheiterte an seiner Eifersucht. Sie ging nach Frankreich, arbeitete als Schauspielerin in der Schweiz. Nach einem Schicksalsschlag kehrt sie zurück nach Hamburg. »Ich bin niemand, der wartet, dass jemand an die Tür klopft. Ich gehe raus und nehme mein Leben selbst in die Hand.« Eveline Hall Vor zwei Jahren beschloss sie zu modeln, lief bei der Berliner Fashionweek für Michalsky über den Laufsteg, arbeitet seitdem mit den gefragtesten Modefotografen zusammen und ziert die Titelseiten der Modemagazine. Heute denkt Eveline Hall an alles - nur nicht daran, kürzer zu treten. Denn einen Traum hat sie noch: Rocksängerin werden.