Download

GET SOCIAL!

Zeige deinen Freunden, dass dir Tower Of Power gefällt.

TOWER OF POWER
Biografie

Mitte der 60er Jahre zog der 17-jährige Tenor-Saxophonist Emilio Castillo von Detroit, Michigan nach Fremont, Kalifornien. Er gründete dort die Band Motowns, die hauptsächlich Soul spielte. 1968 tat sich Castillo mit dem Bariton-Saxophonisten Stephen "The Funky Doctor" Kupka zusammen, sie zogen nach Oakland und schrieben das erste gemeinsame Material. Sie veränderten den Namen der Band in Tower of Power und spielten häufig in der San Francisco Bay Area. 1970 unterschrieben Tower of Power einen Plattenvertrag bei Bill Grahams San Francisco Records und veröffentlichten kurz danach ihr erstes Album: East Bay Grease. 1972 erschien Bump City und 1973 Tower of Power, die beide zum Durchbruch der Band führten. Tower of Power hat seit den 1970er Jahren durchgängig neue Platten veröffentlicht und ist bis zum heutigen Tag immer noch regelmäßig auf Tour. Personell hat sich die Band ständig verändert; dies gehörte zum Stil dieser Gruppe. Mindestens 60 Musiker haben mit Tower of Power gespielt, waren auf Tour und/oder haben Platten mit der Band aufgenommen. Darunter waren der Saturday Night Live Musical-Director Lenny Pickett, Schlagzeuger David Garibaldi, Bassist Rocco Prestia und der Bassist Victor Conte. Lenny Williams war langjähriger Sänger der Band. Tower of Power haben in den vergangenen Jahren 16 Alben veröffentlicht, das letzte erschien im Jahre 2009: The Great American Soulbook. Weiterhin wurde der Bläsersatz der Band dadurch bekannt, dass sie auf den Aufnahmen anderer Künstler mitarbeiteten. Dazu gehörten die Monkees, Carlos Santana, Elton John, John Lee Hooker, Rod Stewart, Jefferson Starship, Heart, Huey Lewis and the News, Little Feat, Lyle Lovett, Phish, Aerosmith, Rolling Stones, Eurythmics, Phil Collins, Klaus Lage, Tom Jones.