Download

GET SOCIAL!

Zeige deinen Freunden, dass dir Rafael Cortes gefällt.

RAFAEL CORTES
Parando el Tiempo

Parando el Tiempo
Genre Weltmusik
Erschienen 24.06.2011
EAN-Code 4260109010218
Label Herzog Records
Künstler Rafael Cortes

Niemand verkörpert das andalusische Lebensgefühl in deutschen Breiten so authentisch, virtuos und warmherzig wie der aus Essen stammende Rafael Cortés, der auf seinem neuen Album „Parando El Tiempo“ eine verblüffende individuelle Klangsprache gefestigt hat. Rafael Cortés ist ein Flamenco Ereignis. Färbungen aus Klassik, Latin und Jazz integriert er in seinen individuellen Flamenco Stil. Fraglos erinnert sein Umgang mit dem Flamenco an Größen wie Paco de Lucia mit dem er in 2007 die Bühne teilte. So verwundert es nicht, dass auch die Medien den Musiker aus Essen entdeckt haben. Ina Müller hat den Künstler zu Ina’s Nacht geladen, Deutsche Welle TV hat schon ein Porträt angefertigt und das Interesse zieht Kreise. Warum? Vielleicht mag ein Schlüssel der Erkenntnis die  Frühbegabung des Künstlers sein. Schon mit 14 entlässt ihn einer seiner Lehrer
mit der Begründung, er könne ihm wirklich nichts mehr beibringen. Und so kommt es denn auch, dass Rafael Cortés mit Musikern wie Maria Serrano, Carlos Benavent, Javier Baron zusammenarbeitet oder Filmmusiken für „Der Strand
von Trouville“ schreibt. Rafael Cortés hat diese wunderbare musikalische Ansteckungsgefahr. Flamenco ist in jedem Falle eine Musik für die heißen Monate des Jahres.

01
Rafael Cortes
El caballito (Buleria)
00:05:50
02
Rafael Cortes
Parando el tiempo (Rondeña)
00:06:38
03
Rafael Cortes
Esperanza (Alegria)
00:05:20
04
Rafael Cortes
Tango de la luna (Tango)
00:07:12
05
Rafael Cortes
Mirame (Tanguillo)
00:05:55
06
Rafael Cortes
Kufnuki (Rumba tango)
00:04:09
07
Rafael Cortes
Algun dia (Solea por Buleria)
00:05:14
08
Rafael Cortes
El ultimo domingo (Vals)
00:03:36
09
Rafael Cortes
Sonido espantoso (Buleria)
00:04:20