Download

GET SOCIAL!

Zeige deinen Freunden, dass dir ###NAME### gefällt.


Home

JDD - Junge Dichter und Denker“ veröffentlichen CDs bei edelkids

Montag, 01. Oktober 2007
Edel Germany GmbH – Pressemitteilung – Edel:Kids

Hamburg – Das Hamburger Entertainment-Unternehmen edel AG startet mit dem Projekt JDD eine bundesweite Initiative für Bildung durch Musik. Wie das Unternehmen am Montag in Hamburg bekannt gab, werden unter anderem CDs veröffentlicht, auf denen die Gedichte/Balladen von großen Klassikern wie Goethe, Fontane, Mörike, Heine, Schiller und von Eichendorff mit musikalischen Elementen aus Rap, Hip Hop und Popmusik kombiniert werden, um so den 8- bis 14-Jährigen einen Zugang zu den alten Klassikern zu vermitteln.

Sarah Ostermann, Produkt Manager von edelkids, erklärte: „JDD ist in erster Linie ein Projekt von Kindern für Kinder, dass darüber hinaus jeden anspricht (Eltern, Pädagogen, Erzieher, Lehrer etc.), der sich für die neue Art, Inhalte mit Hilfe von moderner Musik zu erlernen, interessiert. Dieses Projekt ist einzigartig und wir möchten damit zeigen, dass klassische Inhalte nicht angestaubt sind, sondern durch eine zeitgemäße Umsetzung auch heute noch großen Spaß machen.“

Die Initiative „JDD - Junge Dichter und Denker“ mit Gedichten wie „Erlkönig“, „Herr von Ribbeck auf Ribbeck“, „Heidenröslein“, „Loreley“ oder „Der Zauberlehrling“ werden auf den CDs von Kindern im Alter zwischen 11 und 14 Jahren für Kinder präsentiert. Viele Prominente unterstützen JDD, dazu gehört u. a. Thomas D. von den Fantastischen Vier, der als Freund und Mentor von JDD bekannt ist und dieses Projekt tatkräftig unterstützt. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff ist offizielles JDD-Ehrenmitglied und kommuniziert diese Philosophie in seiner Politik. Schauspieler Til Schweiger sagte spontan: „Das sollte in der Schule Pflicht werden.“

Michael Haentjes, CEO der edel AG: „Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, für die Vermittlung von klassischen Inhalten, wie Werke großer deutscher Dichter, neue Formen zu finden. Die Glaubwürdigkeit entsteht auch durch die Umsetzung der Kinder selbst. Die ersten Reaktionen auf JDD sind überwältigend positiv, weil es bisher noch kein vergleichbares Projekt in Deutschland gibt. Wir sollten alles unternehmen, damit klassische Kultur-Inhalte, wie Gedichte von Goethe oder Schiller, die in vielen Schulen vernachlässigt werden, die Kinder wieder begeistern können. JDD ist dafür ein richtungweisendes Projekt.“