Download

GET SOCIAL!

Zeige deinen Freunden, dass dir Bell'Arte Salzburg gefällt.

BELL'ARTE SALZBURG
Biografie

Das gemeinsame Interesse an der prachtvollen Musik aus den deutschen und österreichischen Musikzentren des 17. und 18. Jahrhunderts verbindet die Musiker des Ensembles Bell’arte Salzburg. Seit seiner Gründung 1995 hat das Ensemble einen hervorragenden Ruf erworben, zu dem auch die überzeugende Gestaltung der Konzertprogramme beigetragen hat. Intensität des Ausdrucks, lebendiges und farbiges Spiel zeichnet die Musiker des Ensembles aus, die Spezialisten auf dem Gebiet der historischen Aufführungspraxis sind. Die künstlerische Leitung liegt in den Händen der Geigerin Annegret Siedel. Das umfangreiche Kammermusikrepertoire des Ensembles erfordert verschiedene Besetzungen im Trio, Quartett oder Consort auf der Basis eines klangvollen Continuos. Für einige Programme wird das Ensemble um weitere Streicher oder Bläser und namhafte Sänger erweitert. Über viele Jahre besteht eine musikalische Zusammenarbeit mit Sängern wie Emma Kirkby, Susanne Rydén, Nuria Rial, Monika Mauch, Jan Kobow, Wolf Matthias Friedrich oder Gotthold Schwarz. Bell’arte Salzburg folgte Einladungen zum Rheingau Musik-Festival, den Tagen Alter Musik Stuttgart, dem Festival Klang & Raum Irsee, den Bach-Tagen Köthen, dem Heinrich-Schütz-Fest Dresden, den Europäischen Wochen Passau, der Tonicale München und anderen renommierten Festivals. Konzertprogramme des Ensembles wurden in Konzertreihen wie dem „Alten Werk“ des NDR Hamburg, den Bachkonzerten in der Alten Oper Frankfurt, den Brühler Schlosskonzerten und den Bachfesttagen Köthen, den Wartburgkonzerten Eisenach, den Galeriekonzerten im Dresdener Zwinger, dem Köthener Herbst oder dem Musiksommer zwischen Inn und Salzach oftmals Live vom Rundfunk oder Fernsehen aufgezeichnet. Konzertreisen führten das Ensemble durch Deutschland, nach Österreich, Italien, Spanien, Portugal, Großbritannien und in die Schweiz.