Download

GET SOCIAL!

Zeige deinen Freunden, dass dir Christopher Cross gefällt.

CHRISTOPHER CROSS
Biografie

Wenn man den Namen Christopher Cross erwähnt, kann man sicher sein, auf irgendjemanden zu treffen, der sich sofort daran erinnert, wen er küsste, als „Sailing“ lief, oder der sofort an das Konzert denkt, auf dem er „Ride Like The Wind“ hörte und beschloss, selbst Gitarrist zu werden. Auch „Arthur’s Theme“ (das für den gleichnamigen Film geschrieben wurde) und „Think Of Laura“ (definitiv nicht für General Hospital komponiert) zaubern ganzen Legionen von Fans ein Glänzen in die Augen. Und noch weitere Titel, etwa „All Right“, „Swept Away“ oder „No Time For Talk“, genießen bei den Fans starken Erinnerungswert. Denn Christopher Cross hat weitaus mehr einschlägige Hits als die auf seinem nach ihm selbst benannten Debüt im Jahre 1980, das immerhin als erstes Album in der Geschichte der Grammys in den vier Hauptkategorien ausgezeichnet wurde (ein Erfolg, der erst wieder von Norah Jones erreicht wurde). Insgesamt acht Alben hat Christopher Cross bisher veröffentlicht - dabei nicht mitgezählt diverse Hit-Sammlungen. Und alle von ihnen liefern Beweise für das, was man gemeinhin „künstlerische Entwicklung“ nennt.