Download

GET SOCIAL!

Zeige deinen Freunden, dass dir Volker Lechtenbrink gefällt.

VOLKER LECHTENBRINK
Biografie

Volker Lechtenbrink, gerboren am 18. August 1944 in Cranz/Ostpreußen, ist ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher, Regisseur, Intendant, Texter und Schlagersänger. Lechtenbrink, der in Bremen und Hamburg aufwuchs, spielte bereits als 15-Jähriger in dem Film Die Brücke (1959, Regie Bernhard Wicki) mit. Auftritte in Fernsehfilmen wie z. B. Alle meine Tiere folgten. Nach der Schule besuchte er die Schauspielschule in Hamburg und war danach bei verschiedenen Theatern engagiert. Am Hamburger Ernst-Deutsch-Theater war er auch als Schauspieler und Regisseur tätig. Von August 2004 bis Juli 2006 war er Intendant dieses Theaters. Volker Lechtenbrink lebt in Hamburg und bezeichnet die Stadt als seine „Heimatstadt“. 1976 nahm er seine erste Schallplatte als Sänger auf. Der Titel Der Macher wurde zu einem ersten Erfolg. Weitere Lieder folgten, zu denen er meist selbst die Texte schrieb. Auch für andere Künstler, zum Beispiel Peter Maffay, war er als Texter tätig. 1979 bekam er beim Saarländischen Rundfunk eine eigene Fernsehshow mit dem Titel Live: Volker Lechtenbrink. Anfang der 1980er-Jahre war er als Sänger und Sprecher in einem Werbespot für Malzkaffee („Caro, ich mag dich“) zu hören.

Von 1995 bis 1997 war Lechtenbrink Intendant der Bad Hersfelder Festspiele. Zwischenzeitlich trat er vor allem in zahlreichen Fernsehfilmen und -serien auf, unter anderem Der Kommissar, Der eiserne Gustav, Ein Fall für zwei, Derrick, Die Männer vom K3, Großstadtrevier, Glückliche Reise, Der Alte, Tatort und SOKO Leipzig.

Zuletzt stand er für die ZDF-Fernsehserie M.E.T.R.O. – Ein Team auf Leben und Tod an der Seite von Ursula Karven und Michael Roll vor der Kamera, in der er den Chefarzt der Hamburger Tropenklinik verkörpert.

Ab November 2006 stand er im Ernst-Deutsch-Theater Hamburg zum ersten Mal mit seiner jüngsten Tochter Sophie auf der Bühne – in dem Stück Dr. med. Hiob Praetorius von Curt Goetz. 2007 wurde Lechtenbrink für Die Brücke als „Bester Interpret“ mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.

Als Synchronsprecher lieh Volker Lechtenbrink u. a. Kris Kristofferson, Dennis Quaid und vielen anderen seine sehr markante, sonore Stimme. Er hat einen Sohn und zwei Töchter.