Download

GET SOCIAL!

Zeige deinen Freunden, dass dir Betontod gefällt.

BETONTOD
Antirockstars

Antirockstars
Genre Deutschrock/Progressiv
Erschienen 26.08.2011
EAN-Code 4029759069683
Label Betontod
Laufzeit 00:46:28
Künstler Betontod

'Wir sind wir` heißt der programmatische Titel eines der Stücke ihrer neuen EP KEINE POPSONGS (VÖ. 24. Juni 2011), das in der unmissverständlichen Refrainzeile kulminiert: „Wir sind wir und wir bleiben wer wir waren, schon seit 20 Jahren!“ Es ist diese überzeugende Mischung aus Selbstbewusstsein, Eigensinn, Ehrlichkeit und Loyalität, die Betontod zu dem gemacht hat, was sie heute sind: eine der charismatischsten deutschen Rockgruppen der Gegenwart. So eindeutig wie ihre Aussagen ist auch die Musik dieser Band: ROCK!

Betontod wurden vor 20 Jahren gegründet. Was Anfang der Neunziger im Untergrund eines kleinen verschlafenen Örtchens in Nordrhein-Westfalen begann, schreibt mittlerweile deutsche Rockgeschichte. Zwar bislang überwiegend (noch) auf den mittelgroßen Bühnen der Republik, aber immer da, wo sich die Band am wohlsten fühlt: direkt an der Basis. „Wir sind Musiker zum Anfassen“, sagt Vohwinkel, „da ist es völlig egal, ob wir vor 20.000 oder vor 200 Zuschauern spielen – anschließend wird immer zusammen mit den Fans gefeiert.“ Gelegenheiten dazu gab es bereits zahlreiche, denn mit weit mehr als 500 Konzerten in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz haben Betontod ihr Klientel in der Tat flächendeckend beackert. Dass sich nun nach vier Studioalben und einer Live-Scheibe die verdienten Erfolge einstellen, ist nur folgerichtig. Das vierte Werk GLAUBE LIEBE HOFFNUNG landete im Frühjahr 2010 auf Platz 89 der Media Control Charts, „und beim nächsten Mal wollen wir noch ein paar Plätze weiter vorne landen“, zeigt sich Vohwinkel ehrgeizig. Unrealistisch ist eine solch ambitionierte Zielsetzung nicht, denn wenn Betontod in diesem Sommer die erwarteten 20.000 Zuschauer beim GOND-Festival im bayrischen Rieden gerockt und ihre zahllosen Fans beim W:O:A 2011 im Handstreich genommen haben, wird ihre Popularität einen neuen Höchststand erreichen.

Doch auch das wird nichts an ihrer bodenständigen Philosophie ändern, wie der Titel ihrer fünften Studioscheibe ANTIROCKSTARS unmissverständlich dokumentiert. Betontod sind nicht die glamourösen Lichtgestalten mit Leder, Ketten und Designerdrogen, sondern die Kumpels von nebenan, in T-Shirt, verwaschenen Jeans und mit Bierflasche in der Hand. Ihr neues Album erscheint am 26. August 2011 (wie auch die EP über das bandeigene Label ´Better Than Hell`, Vertrieb: Edel Germany) und steht wie ein Fels in der Brandung eines sich ansonsten schnell ändernden Musikmarktes.

Insgesamt 20 ereignisreiche Jahre sind also vergangen, doch die wirklich wichtige Zeitrechnung beginnt für Betontod erst jetzt. Mit neuer EP im Juni, dem zwei Monate später folgenden fünften Studioalbum ihrer Geschichte, spektakulären Festivalauftritten im Sommer 2011 und einer umfangreichen Tournee im kommenden Herbst stehen alle Zeichen auf Sturm. Und jeder kann dabei sein, denn Betontod kennen keine Berührungsängste, sondern nur das bewährte Motto: „Gebt uns 5 Minuten, eine große Bühne und das Publikum, den Rest besorgen wir!“

"Antirockstars" erscheint als CD im Digipak, als limitierte Fan Edition in der Box (inklusive Digipak-CD, Feuerzeug, Flaschenöffner, Aufkleber, Autogrammkarte, 6 Bierdeckel) und LP.

 

01
Frank Vohwinkel
Betontod
Gloria
00:04:27
02
Frank Vohwinkel
Betontod
Gasolin
00:02:47
03
Frank Vohwinkel
Betontod
Nebel
00:03:30
04
Frank Vohwinkel
Betontod
Auf Eine Gute Zeit
00:03:42
05
Frank Vohwinkel
Betontod
Keine Popsongs!
00:02:54
06
Frank Vohwinkel
Betontod
Wenn Der Sturm Beginnt
00:03:50
07
Frank Vohwinkel
Betontod
Steh Auf!
00:03:39
08
Frank Vohwinkel
Betontod
König Alkohol
00:02:37
09
Frank Vohwinkel
Betontod
Mit Vollgas Durch Die Hölle
00:03:20
10
Frank Vohwinkel
Betontod
Blut
00:03:32
11
Frank Vohwinkel
Betontod
Nie Vergessen
00:03:19
12
Frank Vohwinkel
Betontod
Am Ende
00:02:34
13
Frank Vohwinkel
Betontod
20 Jahre
00:03:28
14
Frank Vohwinkel
Betontod
Keine Popsongs
00:02:49