Download

GET SOCIAL!

Zeige deinen Freunden, dass dir SEBASTIAN SCHUNKE gefällt.

SEBASTIAN SCHUNKE
Genesis, Mystery And Magic

Genesis, Mystery And Magic
Genre Jazz
Erschienen 28.02.2014
EAN-Code 7640138447419
Label nWog Records
Laufzeit 00:59:28
Künstler SEBASTIAN SCHUNKE

Über das Werden von Kunst

Wer hätte das gedacht? Einer der wichtigsten Neuerer des Latin-Jazz in den vergangenen Jahren kommt aus Deutschland. Sebastian Schunke heißt er, stammt aus Niedersachsen und genießt in den USA und Südamerika einen glänzenden Ruf. Der 40-jährige Pianist und Komponist tritt regelmäßig bei den namhaftesten Festivals in Lateinamerika auf, die Besetzungsliste seiner bislang sechs Produktionen ist gespickt mit Grammy-Gewinnern und Latin-Legenden wie Paquito D‘Rivera, Fachmagazine überschlagen sich in Besprechungen
mit Lobeshymnen. „Genesis. Mystery and Magic“ – das mag imposant, ja geradezu biblisch klingen, ist aber ganz bescheiden gemeint. Mit dem Titel will der Ex-New Yorker und Wahl-Berliner, dessen zweite Tochter während der Entstehung der CD im Bauch der Mutter wuchs, seinem dankbaren Erstaunen über das Werden von Kunst und Leben Ausdruck verleihen. Es geht um das Wunder, wie gleichsam aus dem Nichts Gedanken und Ideen zu Musik werden - und wie Instrumentalisten aus verschiedensten Kulturkreisen wider die babylonische Sprachverwirrung zu einem gemeinsamen Ausdruck finden.

À propos gemeinsam – die Besetzung – ohne Untertreibung der Bezeichnung „Dream Team“ würdig: Der in New York lebende russische Trompeter Alex Sipiagin (Mingus Dynasty, Michael Brecker Quindectet, Dave Holland Sextet) teilt sich mit dem in jeder Hinsicht atemberaubend spielenden Posaunisten Nils Wogram, Deutschlands legitimen Albert-Mangelsdorff-Nachfolger, die melodischen Lead-Stimmen. Der im Big Apple lebende österreichische Bassist Hans Glawischnig webt mit dem aus Curacao stammenden Meister-Perkussionisten Pernell Saturnino (u.a. Chick Corea, Wynton Marsalis, Dee Dee Bridgewater) und dem Schlagzeuger Diego Pinera aus Uruguay dichte Rhythmusgespinste. Schunke selbst hält als Komponist und feinsinniger Solist
die Fäden in der Hand. Europa trifft Südamerika, urbaner, hitziger Gegenwartsjazz vermengt sich mit dicht verzahnten Grooves aus Lateinamerika.

Kurz: Alles, was Sie über Latin-Jazz zu wissen glaubten - vergessen Sie es!

01
Sebastian Schunke
Sebastian Schunke
Adelante
00:06:50
02
Sebastian Schunke
Sebastian Schunke
Song for Antje
00:08:10
03
Sebastian Schunke
Sebastian Schunke
Ella
00:10:28
04
Sebastian Schunke
Sebastian Schunke
Interlude 20_12
00:02:16
05
Sebastian Schunke
Sebastian Schunke
Metamorphosis
00:08:05
06
Sebastian Schunke
Sebastian Schunke
Rapsodia Nr. 2 "Deep"
00:11:08
07
Sebastian Schunke
Sebastian Schunke
Interlude 20_12
00:02:20
08
Sebastian Schunke
Sebastian Schunke
Misterioso
00:10:11