Download

GET SOCIAL!

Zeige deinen Freunden, dass dir Verneri Pohjola gefällt.

VERNERI POHJOLA
Aurora

Aurora
Genre Jazz
Erschienen 28.01.2011
EAN-Code 614427902726
Label ACT
Künstler Verneri Pohjola

Schweden und Norwegen sind als Fundgruben für erstklassigen Jazz längst kein Geheimnis mehr, aber das beschauliche Finnland ist noch weitgehend unentdeckt. Dass aber auch hier großartige Musiker zu Hause sind, zeigt der junge Trompeter Verneri Pohjola mit „Aurora“. Sein erstes Album als Leader erhielt 2009 den bedeutendsten finnischen Musikpreis (EMMA Award) als „bestes Jazzalbum des Jahres“.
„Aurora“ ist ein mystisches Werk. Pohjola bevorzugt die tieferen Töne und einen meditativen, luftigen Sound. Hymnische Klangpassagen, brodelnde Expressivität und emotionales „high note playing“ brechen aber immer wieder effektvoll durch. Freie Improvisationen sind streng Komponiertem gegenübergestellt. Soloparts verdichten sich im Ensembleklang. Zwar ist Aurora experimentell, doch einprägsame Themen und eine tiefe Verwurzelung im Groove geben der Musik den nötigen Halt. Pohjola ist ein raffinierter Klänge-Kombinierer, der die aufstrebende junge Garde des finnischen Jazz um sich versammelt. In wechselnden Besetzungen entstehen farbenreiche Stimmungsbilder. Alle Stücke wurden von dem Trompeter selbst komponiert, bis auf ein Arrangement des „Concierto De Aranjuez“ von Joaquín Rodrigo, das vor allem durch Miles Davis „Sketches of Spain“ bekannt wurde.
„Aurora“ ist ein visionäres, wegweisendes Album von großer
Klangkraft und Pohjola als Trompeter und Komponist eine Bereicherung
für den europäischen Jazz.

01
Verneri Pohjola
Verneri Pohjola
Akvavit
00:06:09
02
Verneri Pohjola
Verneri Pohjola
For Three
00:11:47
03
Verneri Pohjola
Verneri Pohjola
Askisto
00:06:02
04
Verneri Pohjola
Verneri Pohjola
Boxer Diesel
00:08:33
05
Verneri Pohjola
Verneri Pohjola
Spirit Of S
00:08:46
06
Verneri Pohjola
Verneri Pohjola
Colossus
00:09:28
07
Joaquín Rodrigo
Verneri Pohjola
Concierto de Aranjuez Amour
00:06:40
08
Verneri Pohjola
Verneri Pohjola
At The End Of This Album
00:05:11