Download

Aktienkurs

Juli

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
Veröffentlichungen:
Diana Gabaldon
Outlander - Feuer Und Stein
Gerd Andresen
Der Leere Thron - Teil 8 Der Wikinger-Reihe
Heikko Deutschmann
Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr Leid
Gianni Savelli Media Res
Magellano
Michael Schwarzmaier
Der Anhalter
OST-Original Soundtrack TV
Doctor Who - Series 8
OST-Original Soundtrack TV
Ripper Street Series 1-3
Yxalag
Klezmer Tales - Filfarbike Mishpoke
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Veröffentlichungen:
Bettina Schuler
Karl, das Kind ist weg!
14
15
16
17
Veröffentlichungen:
Stieg Larsson
Verdammnis
Stieg Larsson
Verblendung
Stieg Larsson
Vergebung
Hamilton De Holanda
Brasilianos 3
Johannes Steck
Um Leben Und Tod (mp3)
Mia And Me
Das Rätsel der vier Ringe (18)
Mia And Me
Die magische Kristallhöhle (19)
Wolfgang Condrus
Das Geheimnis von Greenshore Garden
18
19
20
21
22
23
24
Veröffentlichungen:
EVA GOSCIEJEWICZ
Bad Romeo & Broken Juliet - Wohin Du auch gehst
Heikko Deutschmann
Ein Mann Namens Ove (SA)
Ildiko Von Kürthy
Sternschanze (SA)
Katrin Bauerfeind
Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag (SA)
Tanja Geke
Mörderische Angst
Ludovico Einaudi
Live In Verona (In a Time Lapse Tour)
Roman Puertolas
Die unglaubliche Reise des Fakirs, der im Ikea-Schrank feststeckte (SA)
various
Tears Of The World
OST/VARIOUS
Shaun The Sheep Movie - Music From The Film
OST-Original Soundtrack TV
Arrow - Season 1
various
Die große Agatha Christie Geburtstags-Edition
25
26
27
28
29
30
31
Veröffentlichungen:
Jilliane Hoffmann
Samariter
Peter Fricke / Dagmar von Thomas
Vier neue Fälle für Lord Peter
Peter Fricke / Dagmar von Thomas
Vier Fälle für Lord Peter
Johanna Wokalek
Ali Baba und die 40 Räuber
Martina Treger
Freedom's Child
Walter Renneisen / Peter Fitz
Vier neue Fälle für Sherlock Holmes
various
Deadline (mp3)
 
 

Kontakt

Bernd Hocke

Edel AG
Bernd Hocke
General Manager

Halbjahresergebnisse bestätigen Strategie // Neue Anleihe für Akquisitionen

Dienstag, 26. April 2011
Edel AG

Michael Haentjes (CEO Edel AG)

Der Hamburger Entertainmentkonzern Edel AG hat erneut ein sehr erfreuliches Halbjahresergebnis ausgerechnet. Neben der Umsatzsteigerung von 7% konnte das Ergebnis vor Steuern (EBT) von 3,9 Mio. Euro auf 4,3 Mio. Euro um 10% gesteigert werden, ebenso wuchs das Ergebnis nach Steuern (Konzernhalbjahresüberschuss) um satte  40% von 2,5 Mio. Euro auf 3,5 Mio. Euro.

Die Ergebnisse des Konzernzwischenabschlusses für das erste Geschäftshalbjahr (01.10.2010 – 31.03.2011) im Einzelnen:

Im ersten Halbjahr 2010/2011 (01.10.2010 - 31.03.2011) wurden Umsätze in Höhe von  73,9 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2009/2010: 69,3 Mio. Euro) erzielt.
Das Ergebnis vor Steuern (EBT) betrug im ersten Halbjahr 2010/2011 4,3 Mio. Euro im Vergleich zu 3,9 Mio. Euro im Vorjahres-Halbjahr (+10%).
Der Konzernjahresüberschuss stieg im ersten Halbjahr 2010/2011 um 40% auf 3,5 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2009/2010: 2,5 Mio. Euro).
Das EBIT belief sich im ersten Halbjahr 2010/2011 auf 5,4 Mio. Euro, das EBITDA auf 8,3 Mio. Euro (Vergleichszeitraum 2009/2010: 6,1 Mio. Euro bzw. 9,3 Mio. Euro).
Der operative Cashflow betrug im ersten Halbjahr 2010/2011 10,7 Mio. EUR gegenüber 14,2 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum.
Das Eigenkapital belief sich zum 31.03.2011 auf 28,1 Mio. EUR (30.09.2010: 24,9 Mio. Euro).

Erfreulich entwickelt sich das Musik- und Filmgeschäft der Edel AG und legte teilweise massiv zu. So sorgte die Konzerngesellschaft Kontor New Media GmbH für Zuwächse im digitalen Geschäft, und auch die für die physischen Absätze verantwortliche Edel Germany GmbH - hier besonders in den Abteilungen DVD/Film (Edel:Motion) und Kinderprodukt (Edel:Kids) - sorgten für eine Zunahme der Verkäufe. Stabiles Geschäft in den Bereichen Druck und Logistik (optimal media production GmbH) sorgen weiterhin für eine solide Umsatz- und Ergebnisbasis. Michael Haentjes, CEO: „Wir fühlen uns in der gegenwärtigen Aufstellung ausgesprochen wohl. Die Ergebnisse sind durch die Fokussierung auf margensicheres Geschäft nach unten abgesichert und durch einige Highlights – etwa den Erwerb der lebenslangen Auswertungsrechte an Pettersson & Findus – hat sich unsere Ergebnisperspektive in großartiger Weise verbessert. Daher gehen wir auch davon aus, dass wir trotz eines traditionell schwächeren zweiten Halbjahres dieses Ergebnis zum Geschäftsjahresende noch weiter werden steigern können.“

Ganz besonders aber sieht sich der Konzern im Kontext mit den Rückgängen in den relevanten Absatzmärkten in seiner Strategie bestätigt: Der für die Edel AG  noch junge Sektor Buchverlagsgeschäft wird mehr und mehr zum zentralen Bestandteil der unternehmerischen Aktivitäten. Hier soll weiter akquiriert werden: Nach der erfolgreichen Platzierung der Inhaberschuldverschreibung 2005/2010 (d.h. emittiert 2005, zurückgezahlt 2010), wird das Unternehmen unter anderem für die Finanzierung weiterer Zukäufe im Verlagsbereich zu Beginn des Monats Mai nun eine neue Anleihe emittieren. Die Verzinsung des Papiers gibt mit 7% im Markt erneut einen attraktiven Anreiz zur Geldanlage.

Die Gesellschaft geht davon aus, dass die bisher aufgelaufenen guten Ergebnisse trotz des traditionell deutlich schwächeren zweiten Halbjahres zum Geschäftsjahresende noch gesteigert werden können.