Eden Books gratuliert Marian Grau zum JugendSachbuchPreis 2018

150 150 lange

PRESSEMITTEILUNGEN &
ADHOC MITTEILUNGEN

Eden Books gratuliert Marian Grau zum JugendSachbuchPreis 2018

Der 16-jährige Autor Marian Grau bekommt dieses Jahr den JugendSachbuchPreis für sein Buch „Bruderherz“ verliehen. Das Buch erschien im April bei Eden Books, ein Verlag der Edel Verlagsgruppe.

Der JugendSachbuchPreis ist einer der wenigen überregionalen Buchpreise, der ausschließlich Sachbücher im Fokus hat. Initiiert und organisiert wird er vom Verein für Leseförderung e.V. Die Preisvergabe und -verleihung findet seit 2008 jährlich im November in einer anderen Stadt in Baden-Württemberg statt. Vorrangiges Ziel des JugendSachbuchPreises ist es, Kinder und Jugendliche, vor allem auch Jungs, zum Lesen zu verlocken. Es werden Sachbücher gesucht, empfohlen und gekürt, die die Interessen der Kinder und Jugendlichen ernst nehmen und deren Wissensvermittlung und Leseerlebnis Spaß machen.

Marian Grau gewinnt mit „Bruderherz“ den Preis der Sekundarstufe II (Titel für die weiterführenden Schulen). Der Preis ist mit 1000€ dotiert.

Marian Grau begann als jüngster Reiseblogger Deutschlands mit dem Schreiben für seinen Blog GeoMarian. Hinter seiner Reiselust steckt jedoch eine bewegende Geschichte: Als Marian neun Jahre alt ist, stirbt sein schwerbehinderter Bruder Marlon – ein Schock, der sein Leben für immer verändert. In seinem Buch „Bruderherz“ berichtet Marian nicht nur farbenfroh und authentisch von seinen Abenteuern auf Reisen, sondern erzählt auch, wie Marlon ihn zu dem Menschen gemacht hat, der er heute ist – ein Mensch, der die ganze Welt sehen will! Seine Berichte von unterwegs sind genauso eine Liebeserklärung an das Reisen wie an seinen geliebten Bruder, den Marian im Herzen immer dabei hat.

Jennifer Kroll, Verlagsleiterin von Eden Books: „Marians Geschichte hat uns von Anfang an gepackt – sein offener Umgang mit dem Tod seines geliebten Bruders ist beeindruckend. Er ist ein junger Mann, der keine Angst davor hat, über seine Emotionen zu sprechen – das ist leider immer noch eine Ausnahme. Wir freuen uns, dass dieser Mut von der Jury offenbar geschätzt wird, und sind dankbar, dass wir mit Marian Grau diesen Weg gehen durften – wir haben selbst viel von ihm gelernt.“

Seit Erscheinen seines Buches tourt Marian Grau durch Deutschland und liest aus seinem Buch. Dabei sind die Veranstaltungsorte meist Kinderhospize, denn mit seinem behinderten Bruder Marlon verbrachte er seine Ferien meist dort und möchte diese schöne Zeit nicht missen. Somit ist „Bruderherz“ auch ein Dankeschön an alle Verantwortlichen und Mitarbeiter/innen des Kinderhospizdienstes.