Kontor New Media baut den Kids Bereich aus und kündigt exklusive Neuerungen in seiner Datenbank an

150 150 lange

PRESSEMITTEILUNGEN &
ADHOC MITTEILUNGEN

Kinder sind die Zukunft: Die Kontor New Media GmbH, eine Tochtergesellschaft der Edel AG, baut den Kids Bereich aus und kündigt exklusive Neuerungen in seiner Datenbank an

Nach dem Motto: „Kinder sind die Zukunft“ setzt KNM weiter auf den Ausbau des Vertriebsnetzwerks von Kids Content und auf die Weiterentwicklung des „eigenen Babys“ – der im Haus programmierten Datenbank, DMB.

Das Kinderfernsehen hat die Tablets und Smartphones von Mama und Papa erobert. Die heute aufwachsenden Kinder wissen längst, dass ihre Lieblingsfilme und -serien jederzeit und fast überall auf Abruf zur Verfügung stehen. Dazu trägt vor allem die Kids App von YouTube bei, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Der Hamburger Digitalvertrieb Kontor New Media hat die Chancen dieses schnelllebigen Marktes frühzeitig erkannt und sich innerhalb kürzester Zeit zum Vorreiter auch bei der Distribution von Kids Content entwickelt.

Kontor New Media blickt auf über 10 Jahre Erfahrung im digitalen Vertrieb von audiovisuellem Kids Content zurück. Mittlerweile beinhaltet das Kids-Netzwerk bei YouTube Partner wie Disney Deutschland, für die Kontor New Media das YouTube Channelhosting des Disney Channels, Disney Junior und Marvel verantwortet. Zu den weiteren Partnern zählen Lamp und Sumfleth (Kinderlieder), Kiddinx (Bibi und Tina, Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg), Studio 100 (Heidi, Wickie, Biene Maja), ZDF Junior (Lauras Stern, Dschungelbuch, Lassie) sowie das hauseigene Label Edel:Kids (z.B. Pettersson und Findus).

„Wir haben bei Kontor New Media frühzeitig erkannt, dass die Zukunft von Kids Content in der digitalen Welt liegt und uns dahin gehend aufgestellt.“, so Timo Reiche Head of Movie/TV & Social Media bei Kontor New Media. „Gerade über eine Plattform wie YouTube können Marken und Brands etabliert werden und über die große Reichweite für alle anderen Vertriebswege an Relevanz gewinnen. Früher wurden Marken vorwiegend über das Fernsehen bekannt, doch heute wird ein Großteil der Kinder über eine Plattform wie z.B. YouTube angesprochen und sie haben den ersten Kontakt zu Kids-Brands über Internetkanäle. Für diese Entwicklung konnten wir unsere Partner in den vergangenen Jahren rechtzeitig und gut aufstellen. So konnten wir eine Vielzahl von Marken erfolgreich auf YouTube und in der digitalen Welt etablieren. Gerade aus diesem Grund freuen wir uns, dass mit der YouTube Kids App nun ein sicheres und einfach zu bedienendes Tool auf dem Markt ist, das speziell auf die Bedürfnisse von Eltern und Kindern ausgelegt ist und durch das wir unsere tollen Inhalte nun noch besser präsentieren können.“

Um künftige Entwicklungen im YouTube-Bereich voranzutreiben, wird auch das bisher 27-köpfige Team von Kontor New Media weiter wachsen. Mit Michael Enders (zuvor Channel Manager bei Believe Digital), Johanna Bazzato (zuvor Social Media Managerin und Künstlerbetreuerin bei Moonbootique) und Niklas Kolell (zuvor Musikjournalist beim BR) stehen bereits drei Verstärkungen fest.

Auch mit der im Haus programmierten Datenbank DMB ist Kontor New Media Branchenvorreiter und bietet hohe Transparenz und neueste Tools für seine Vertriebspartner an: Umfangreiche Analyse-Tools liefern genaueste Daten und detaillierte Einblicke in Demografie und Nutzerverhalten, auf Streaming-Portalen wie zum Beispiel Spotify. Erst kürzlich wurde mit SAVE IT ein wichtiger Schritt getan, um den Partnern zukunftsweisende Vertriebs- und Kommunikationstools zur Verfügung zu stellen. Mit SAVE IT besteht nun die Möglichkeit, an Spotify ausgelieferte Veröffentlichungen mit einer „Pre-Order“-Funktion zu versehen. Fans können sich so Songs und Alben schon vor dem Release vormerken und sie automatisch zu ihrer Bibliothek und in eigene Playlists hinzufügen lassen, sobald sie bei Spotify online gehen.

Zum jährlichen Digitaltag im Rahmen des Reeperbahn-Festivals kündigt Kontor New Media außerdem einen großen, umfangreichen Relaunch der eigenen Datenbank mit neuen und exklusiven Features an.

Die Kontor New Media GmbH, die 2003 aus dem Musiklabel Kontor Records hervorging, hat sich seit ihrer Gründung auf den Vertrieb digitaler Inhalte spezialisiert. Zunächst konzentrierte sich das Unternehmen auf den digitalen Vertrieb von Musik. Heute ist es in dem Bereich einer der führenden Digitalvertriebe in Europa und verbreitet knapp 2,3 Millionen Songs sowie eine Vielzahl an Musikvideos im Netz. Mit dem neuesten Album von Deep Purple („inFinite“, earMUSIC) gelang erst kürzlich eine Nummer 1-Platzierung in den deutschen Charts.

Auch im digitalen Film- und TV-Geschäft ist es Kontor New Media gelungen, sich mit einem breiten Vertriebsnetz zu etablieren. Man setze von Beginn an auch auf audiovisuellen Kids Content. KNM vertreibt heute mehr als 2.000 Spielfilme und 300 TV-Serien.

Seit 2009 verstärkt Kontor New Media mit einem eigenen Team die Auswertung und Bearbeitung von Inhalten auf YouTube. Mittlerweile hostet und verwaltet das Unternehmen mehr als 600 Kanäle in seinen Multi-Channel-Networks (MCN). Als Digitalvertrieb für alle Arten von Content (Musik, Film, TV, Web) kennt sich das Unternehmen bestens mit der Rechte- und Verwertungskette aus. Kontor New Media betreut über eine Million Assets bei YouTube (Inhalte/Lizenzen) und konnte sich insbesondere durch seine Vertriebserfahrung als Experte für Rechteschutz und -auswertung auf YouTube etablieren. Für die bessere Transparenz in diesem Bereich erweitert Kontor New Media seine Datenbank um eine API-Schnittstelle, um alle relevanten Inhalte von YouTube zu spiegeln.

Ein großer Vorteil gegenüber anderen Netzwerken ist das Umfeld von Kontor New Media. Als Digitalvertrieb kann es jeden Typ von Content auch über andere Wege distribuieren. Damit ist die Verwertungskette nicht nur auf YouTube oder werbefinanzierte Bereiche beschränkt, sondern der Content kann im Unternehmensnetzwerk auch in jeden anderen Vertriebsweg gestreut werden. So werden Bücher, Filme oder Serien digital ausgewertet und gemeinsam mit Unternehmen der Konzernmutter Edel AG auch physisch veröffentlicht.