Vorläufiges Konzernjahresergebnis für das Geschäftsjahr 2014/2015 (30.09.2015)

150 150 admin

PRESSEMITTEILUNGEN &
ADHOC MITTEILUNGEN

Vorläufiges Konzernjahresergebnis für das Geschäftsjahr 2014/2015 (30.09.2015)

Die Edel AG in Hamburg, einer der führenden Entertainment-Dienstleister in Europa, hat auf Basis der vorläufigen Ergebniszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr ihren Umsatz erneut erhöht. Der Konzernumsatz der Edel AG stieg im Geschäftsjahr 2015 (01.10.2014 – 30.09.2015) um 5 % auf 168,3 Mio. EUR, nach 160,4 Mio. EUR im Vorjahr. Das EBITDA betrug 12,6 Mio. EUR nach 13,8 Mio. EUR im Vorjahr, das EBIT 5,8 Mio. EUR nach 6,9 Mio. EUR  im Vorjahr. Das Konzernjahresergebnis veränderte sich von 3,6 Mio. EUR im Vorjahr auf nun 2,8 Mio. EUR. Das Ergebnis nach Anteilen anderer Gesellschafter betrug 2,6 Mio. EUR (Vorjahr 3,0 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie betrug 0,12 EUR (Vorjahr: 0,14 EUR). Damit hat die Edel AG ihre im Geschäftsbericht 2014 abgegebene Prognose voll erfüllt.

Edel steigerte den Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit von 7,0 Mio. EUR im Vorjahr auf 10,4 Mio. EUR. Die liquiden Mittel betrugen 5,3 Mio. EUR (Vorjahr: 6,5 Mio. EUR).  U.a. auf Grund des laufenden Rückkaufs eigener Aktien beträgt das Eigenkapital zum 30.09. 2015 nunmehr 28,4 Mio. EUR (Vorjahr: 29,3 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote liegt bei 23 %.

Die positive Umsatzentwicklung ist vor allem auf den guten Geschäftsverlauf bei der optimal media GmbH, getrieben durch ein starkes Vinyl-Fertigungsgeschäft und ein sich weiter gut entwickelndes Druckgeschäft, zurückzuführen.
Die 100 %-Konzerntochter Kontor New Media GmbH, einer der größten europäischen Distributoren digitaler Medieninhalte an Plattformen wie iTunes, amazon und Spotify, zählt mit einem Umsatzwachstum von 14 % gegenüber dem Vorjahr erneut zu den wachstumsstärksten Geschäftsbereichen. Gegenüber dem Vorjahr haben u.a. der in der Edel Germany eingeordnete Geschäftsbereich des CD- und DVD-Vertriebs (Edel:Distributed Products) und der Münchner ZS Verlag GmbH umsatz- und ergebnisseitig verloren.

Die ZS Verlag GmbH wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr umfassend neu ausgerichtet.  Hier wurden neue Buch-Reihen geschaffen, das Corporate Design  komplett überarbeitet und das erfahrene Führungsteam mit erfahrenen Branchenkennern verstärkt.

Anfang Oktober, zu Beginn des neuen Geschäftsjahres 2015/2016,  hat die Edel AG 75% der Geschäftsanteile an der Pandastorm Pictures GmbH, Berlin, übernommen. Dadurch konnten das Knowhow und die Innovationskraft im Bereich hochwertiger Filme und Serien im deutschsprachigen Europa, der DVD-Vermarktung von Filmen und Serien, des Kinoverleihs von internationalen Spielfilmen sowie im Lizenzhandel für TV und Video-on-Demand weiter verstärkt werden.

Im Rahmen der Refinanzierung der im Mai 2016 fälligen Unternehmensanleihe und weiterer geplanter Investitionen im Vinyl- und Buchdruck bzw. Buchbindegeschäft hat die Gesellschaft zudem seit Oktober Unternehmensanleihen mit einer Laufzeit bis März 2019 (ISIN: DE 000 A1KX3GV 3; WKN: A1X3GV; Anleihe 2014/2019) durch prospektfreie Privatplatzierungen mit einem Nominalwert in Höhe von 16,7 Mio. EUR platziert.  Die im Mai 2016 fällige Unternehmensanleihe  (ISIN:DE 000 A1KQYG 8, WKN: A1KQYG; Anleihe 2011/2016) wurde im Nominalwert von 3,1 Mio. Euro zurückgeführt, womit sich  deren ausstehender  Nominalbetrag  auf 11,5 Mio. Euro reduziert hat. Durch diese Maßnahmen ist die Ablösung der Anleihe 2016 vollständig gewährleistet.

Im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms hat die Edel AG im abgelaufenen Geschäftsjahr 273.045 Aktien zurückgekauft. Die Fortsetzung des ARP über den 31.12.2015 hinaus ist nicht geplant.

Die Edel AG wird ihre Dividendenkontinuität beibehalten und plant aus dem Ergebnis des Geschäftsjahres 2014/2015 wieder die Zahlung einer Dividende an die Aktionäre. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die ordentliche Hauptversammlung im Mai 2016 sollen 0,10 Euro pro Aktie ausgeschüttet werden. Da die Ausschüttung aus dem Steuereinlagekonto der Edel AG erfolgt (§ 27 KStG), unterliegt die Dividende nicht der Kapitalertragsteuer.

Für das Geschäftsjahr 2015/2016 erwartet der Vorstand der Edel AG eine positive  Unternehmensentwicklung mit einem Umsatz von 170 Mio. EUR und einem Konzernergebnis von 3,4 Mio. EUR. Neben dem weiteren Ausbau des Digitalgeschäfts der Kontor New Media GmbH liegt der Fokus auf geplanten umfangreichen Investitionen durch die optimal media GmbH. Die Erweiterung der Vinyl-Fertigungskapazitäten steht dabei im Fokus, darüber hinaus sind die Erhöhung der Fertigungstiefe im Buchbereich und eine Erweiterung der Buchbinde- und Weiterverarbeitungskapazitäten geplant.