PRESS RELEASES & AD-HOC

Ad-hoc-Mitteilung: Edel SE & Co. KGaA Prognoseanpassung

Hamburg, 27.08.2019 (16.27 Uhr)


  • Prognostizierter Jahresüberschuss (vor Anteilen anderer Gesellschafter) von 4,7 Mio. EUR wird deutlich unterschritten werden
  • Die Gesellschaft rechnet weiterhin mit einem positiven Jahresüberschuss (vor Anteilen anderer Gesellschafter)
  • Prognostizierter Umsatz von 207,5 Mio. EUR wird nicht erreicht werden

Auf der Basis neuester Erkenntnisse hat die Geschäftsführung heute die Prognose für das am 30. September 2019 ablaufende Geschäftsjahr angepasst. Die Geschäftsführung erwartet nun, dass der bislang prognostizierte Jahresüberschuss (vor Anteilen anderer Gesellschafter) von 4,7 Mio. EUR deutlich unterschritten, allerdings ein positiver Konzernjahresüberschuss (vor Anteilen anderer Gesellschafter) erreicht werden wird. Auch der prognostizierte Umsatz von 207,5 Mio. EUR wird nicht erreicht werden.

Die niedrigere Prognose des Jahresüberschusses und des Umsatzes resultiert zum einen im Wesentlichen aus dem marktbedingt schwächeren Fertigungsgeschäft von physischen Datenträgern wie CDs, DVDs und Blu-rays bei der Konzerntochter optimal media GmbH.

Zum anderen gibt es noch nicht abschließend quantifizierbare Risiken aus steuerlichen Sachverhalten, insbesondere zur Frage des Umfangs der gewerbesteuerlichen Hinzurechnung von Lizenzen und der Behandlung von Einnahmen aus der Verfolgung illegaler Rechtenutzungen. Zu den steuerlichen Sachverhalten laufen die Abstimmungen mit den Steuer- und Finanzbehörden.